KISS Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Stralsund ist Anlaufstelle für alle, die sich für Selbsthilfe, Selbsthilfegruppen sowie berufliche Helfer interessieren.

Die Kontaktstelle informiert und berät anfragende Bürgerinnen und Bürger und vermittelt die Teilnahme an Selbsthilfegruppen.

Sie bietet für Selbsthilfeinteressierte und Selbsthilfegruppen themenübergreifend Informationen, Kontakte und Unterstützung auf örtlicher und regionaler Ebene.

Bei Gruppengründungen berät und hilft die Kontaktstelle in organisatorischen und inhaltlichen Fragen. Bestehende Selbsthilfegruppen werden in ihrer Arbeit unterstützt.

Weitere Arbeitsschwerpunkte sind die Vernetzung mit vorhandenen Strukturen im Gesundheits- und Sozialbereich, die Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Partnern sowie die Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit dem Thema Selbsthilfe.

Gesetzliche Grundlagen

  • Grundgesetz Artikel 1 Abs. 1
  • Verfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern Artikel 17a Abs. 1
  • Gesetzliche Rentenversicherung § 31 Abs. 1 Nr. 5 SGB VI
  • ARGE Selbsthilfeförderung Mecklenburg-Vorpommern § 20 c SGB V
  • Gesetz zur Sicherung der Eingliederung Schwerbehinderter in Arbeit, Beruf und Gesellschaft (Schwerbehindertengesetz)
  • Richtlinie für die Gewährung von Zuwendungen an die Träger von Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfe, Erlass des Sozialministeriums vom 12. Mai 1997-IX 314
  • Förderrichtlinien des Landkreises Vorpommern-Rügen

Weitere Informationen auf der Internetseite

www.kiss-stralsund.de

Ansprechpartner
Amt für Schule und Sport
Abt. für soziale Angelegenheiten
Anke Landgraf
Telefon
03831 252 661
Telefax
03831 252 52 661
Hausanschrift
Hansestadt Stralsund
KISS- Kontakt- und Informationsstelle fuer Selbsthilfegruppen
Mönchstraße 17
18439 Stralsund
Telefon
03831 252 660
Telefax
03831 252 52 661

Veranstaltungskalender