Meldung vom 20.04.2018

STADTRADELN 2018: Stralsund ist dabei

Die Hansestadt Stralsund nimmt vom 5. bis zum 26. Mai am STADTRADELN teil, einer bundesweiten Kampagne vom Klima-Bündnis, dem die Stadt seit 2009 angehört.

"Ziel ist es, den Radverkehr in unserer Stadt voranzubringen und viele BürgerInnen für die Vorteile des Radfahrens zu gewinnen", wirbt Stralsunds Klimaschutzmanager Stephan Latzko, mit dem Rad zu fahren. Die Aktion ist damit - zum inzwischen viertel Male - eine Ergänzung zu dem von der Bürgerschaft beschlossenen Klimaschuzteilkonzept „Klimafreundliche Mobilität – Stralsund steigt um“.

In diesem Jahr radelt die Hansestadt Stralsund gemeinsam mit dem Landkreis Vorpommern-Rügen und der Stadt Bergen auf Rügen. Die Teilnahmegebühr der Kommunen wird dabei vom Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung übernommen.
Im letzten Jahr 2017 haben die über 270 Teilnehmer für Stralsund knapp 60.000 Kilometer in den 21 Tagen gesammelt und somit 8,5 Tonnen CO2-Ausstoß verhindert.

Wie funktioniert's?
Registrieren Sie sich einfach auf www.stadtradeln.de und tragen Sie die geradelten Kilometer in Ihrem Online-Radelkalender ein. Das Klima-Bündnis sucht Deutschlands fahrradaktivstes Kommunalparlament und die fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern (absolut) sowie mit den meisten Radkilometern pro EinwohnerIn (Durchschnittswert).
Mit Ihrer Teilnahme können Sie als Vorbild für eine nachhaltige Mobilität unterwegs sein . Motivieren Sie weitere Personen, ebenfalls aufs Rad zu steigen und als Ihre Teammitglieder ein deutliches Signal für mehr Radverkehr zu setzen. Laden Sie zudem Schulklassen ein, gehen Sie auf Vereine, Unternehmen und andere Organisationen zu, die gleichfalls Teams bilden können.

Weitere Informationen finden Sie auf www.stadtradeln.de oder erhalten Sie beim Klimaschutzbeauftragten der Hansestadt Stralsund, Stephan Latzko.