Meldung vom 28.10.2018

Keiner muss obdachlos sein: Hilfsangebote im Winterhalbjahr in Stralsund

Für jeden ein Dach über dem Kopf

Die Temperaturen sind bereits deutlich herbstlich. Es wird nicht mehr lange dauern, bis der Winter an die Tür klopft und nicht nur die Tage sondern auch die Nächte empfindlich kalt werden. Aus diesem Grund bieten verschiedene Einrichtungen in der Hansestadt Stralsund Übernachtungsmöglichkeiten für Obdachlose an.

Wenn Sie jemanden sehen oder bemerken, der im Winterhalbjahr im Freien übernachten will - weisen Sie ihn deutlich auf die verschiedenen Obdachangebote hin, die es in unserer Stadt gibt. Niemand muss bei der Kälte im Freien übernachten.

Das sind die Hilfsangebote für das Winterhalbjahr 2018/2019 in der Hansestadt Stralsund

Herberge für obdachlose Menschen des DRK-Kreisverband Rügen-Stralsund e. V., Mühlgrabenstraße 10
Stadtteil Grünhufe
Mit ständiger Aufnahmebereitschaft für die Wintermonate, eine schriftliche Zuweisung kann an einem Folgetag nachgeholt werden.
Telefon: +49 (3831) 70 36 90

Kleiderkammer DRK-Kreisverband Rügen-Stralsund e. V., Mühlgrabenstraße 10
Bevorratung mit Garderobe aus der Kleiderkammer
Dienstag und Donnerstag von 9:00 - 15:00 Uhr, außerhalb der Öffnungszeiten in begrenztem Umfang in der OLUK (Obdachlosenunterkunft)
Telefon: +49 (3831) 44 30 89 und +49 (3831) 39 27 25

Stralsunder Tafel des DRK-Kreisverband Rügen-Stralsund e. V., Parkstraße 9
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag 13:00 - 15:30 Uhr
Bürozeiten für die Anmeldung: Montag - Mittwoch 12:30 - 13:00 Uhr
Telefon: +49 (3831) 39 27 25

Begegnungsstätte „Die Halle“ des Kreisdiakonischen Werkes e. V., Carl-Heydemann-Ring 150
Soziale Beratung, Freizeitangebote und Verpflegungsmöglichkeiten
Montag – Sonntag 08:00 - 14:00 Uhr
Heiligabend und 1. Weihnachtsfeiertag 08:00 - 14:00 Uhr
26.12.2018 (2. Weihnachtsfeiertag) geschlossen
31.12.2018 (Silvester) 08:00 - 14:00 Uhr
01.01.2019 (Neujahr) geschlossen
Telefon: +49 (3831) 28 21 54
Die Halle hält in der kalten Jahreszeit bei Bedarf ihre Türen auch länger offen.

Nachbarschaftszentrum in der Auferstehungskirche, Grünhufe
Heiligabend nach dem Gottesdienst geöffnet
Telefon: +49 (3831) 45 82 60

Landkreis Vorpommern-Rügen
Fachdienst Soziales, Fachgebiet Hilfe zum Lebensunterhalt/Grundsicherung
Beantragung existenzsichernde Leistungen („Sozialhilfe“). Anspruchsvoraussetzungen sind u. a. Hilfebedürftigkeit und eine bescheinigte Erwerbsunfähigkeit (befristet oder unbefristet) bzw. das Erreichen des Rentenalters.
Knieperdamm 3, 18435 Stralsund
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr; Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr (oder nach Terminvereinbarung)
Telefon: +49 (3831) 357-1000, E-Mail: FG21.60@lk-vr.de

Hansestadt Stralsund
Ordnungsamt
Zuweisung zur Obdachlosenunterkunft
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 09:00 - 12:00 Uhr, Dienstag 13:00 - 18:00 Uhr, Donnerstag 13:00 - 16:00 Uhr (oder nach Terminvereinbarung)
Telefon: +49 (3831) 253 743

Polizeihauptrevier Stralsund, Böttcherstr. 19 (Altstadt), Stralsund
Verweis auf die Hilfsangebote und Erreichbarkeit Rund um die Uhr.
Telefon: +49 (3831) 28 90 625