Meldung vom 01.07.2016

"Alles spielt!": Aktionsprogramm zum Ausstellungsbesuch

Fotoshooting mit Pittiplatsch

Seit ihrer Eröffnung Ende Mai haben schon viele kleine und große Besucherinnen und Besucher die Sonderausstellung „Alles spielt!“ im STRALSUND MUSEUM gesehen. Bei Modelleisenbahn, Puppenhäusern, Baukästen bis hin zum eingerichteten Jugendzimmer mit Originalpostern aus den Achtzigern kommen Erwachsene ins Träumen, während die Kinder staunen, wie die Spielewelt ihrer Eltern und Großeltern aussah.

Welche Bücher sie damals liebten und was für Filme sie sahen, das können Kinder ab dem Vorschulalter jetzt selbst testen.
Katrin Hoffmann vom STRANDLÄUFER VERLAG liest am 16. Juli und am 27. August ab 14.30 Uhr aus Kinderbuchklassikern und erzählt dabei unter anderem von Christine, die ein Wolkenschaf findet.

Wer kennt noch Arthur den Engel, Adolar oder den kleinen Teufel, der Omas Geburtstagspfannkuchen vertilgt hat?
Bei „Alles Trick“ am 30. Juli gibt es ab 14.30 Uhr ein Wiedersehen mit den beliebten Filmfiguren.

Zu einer Spielzeugtauschbörse lädt das Museum am 6. August von 10 bis 13 Uhr auf den Museumsvorplatz ein. Wer ein Spielzeug übrig hat, kann es gern als Spende für Bedürftige abgeben.

Der kleine Kobold Pittiplatsch ziert auch heute noch so manches Kinderzimmer. Zu einem Fotoshooting mit ihm haben seine Fans am 23. August von 10 bis 13 Uhr Gelegenheit.
Treffpunkt für die Veranstaltungen ist immer in der Sonderausstellung im zweiten Obergeschoss des Katharinenklosters.

Gleichzeitig läuft bis zum 30. September ein Malwettbewerb unter dem Motto „Mein liebstes Spielzeug“, der gemeinsam von der Stralsunder SPIELZEUGSCHACHTEL und dem STRALSUND MUSEUM initiiert wird. Kinder von vier bis zwölf Jahren können ihre Bilder in beiden Einrichtungen abgeben.

Eine Jury wählt die schönsten Arbeiten aus, die bei der Finissage zum Ausstellungsende prämiert werden.

Ausgewählte Ausstellungsstücke (9 Bilder)