Soforthilfe für Vereine und Verbände der Hansestadt Stralsund

Die Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund möchte lokal ansässigen, gemeinnützigen Vereinen und Verbänden des kulturellen, sozialen und sportlichen Bereiches eine Soforthilfe zu Corona-Zeiten ermöglichen.
Sie hat die Verwaltung gebeten zu prüfen, ob dafür im Haushalt des laufenden Jahres 60.000 Euro vorgesehen werden können.

Um die Mittel auszahlen zu dürfen, ist jedoch noch die Änderung zum Haushaltsplan notwendig, die per Beschluss in der Bürgerschaftssitzung am 28. Mai 2020 erreicht werden soll.
Erst danach kann es mit der Auszahlung der Mittel losgehen.

Die Unterstützung der Hansestadt Stralsund – im Regelfall bis zu 1.000 Euro pro Antrag – soll für den Zeitraum bis 31. August 2020 gewährt werden. Über die Vergabe werden das Amt für Schule und Sport sowie das Amt für Kultur, Welterbe und Medien gemeinsam entscheiden.

Für alle Vereine und Verbände, die sich für die Soforthilfe der Hansestadt Stralsund interessieren, ist das Antragsformular hier bereits abrufbar.

Ein Rechtsanspruch auf Soforthilfe besteht nicht.

Hinweis

Soforthilfen für Kultur, Sport und Soziales stellt auch das Land Mecklenburg-Vorpommern bereit. Eine Recherche auf den Internetseiten der Landesregierung gibt Aufschluss, ob Zuschüsse und Hilfen von Landesseite möglicherweise eher in Betracht kommen.

MV-Hilfsfond, u.a. auch für Freiberufler und Kulturschaffende
Sozialfond Mecklenburg-Vorpommern
Bundeshilfen für Künstler und Kreative