Aktuelle Maßnahmen und Informationen

Um der Ausbreitung des Coronavirus zum Schutz der Bevölkerung entgegenzuwirken, haben die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern und der Landkreis Vorpommern-Rügen (als zuständige Gesundheitsbehörde) verschiedene Regelungen erlassen und Maßnahmen ergriffen. Eine Auswahl der wichtigsten Regelungen finden Sie hier.

Gesetzliche Regelungen

Verordnungen der Landesregierung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht in ihren aktuellen Verordnungen die Umsetzung der Maßnahmen zum Schutz gegen das Coronavirus:

Corona-Landesverordnung Mecklenburg-Vorpommern (Corona-LVO M-V) 
Die Corona-Landesverordnung M-V im Landesrechts-Informationssystem (LARIS)

Gesetz- und Verordnungsblatt für Mecklenburg-Vorpommern Nr. 56/2021
Ausgegeben in Schwerin am 26. August. Es enthält die Verordnung zur Änderung der Corona-LVO M-V sowie weitere Änderungsverordnungen zu Corona.

Weitere Informationen erhalten Sie im MV-Corona-Portal und im FAQ-Katalog.

Neues Ampel-System ab 27. August 2021

Zum 27. August 2021 wird die Corona-Ampel des Landes vereinfacht. Sie wird drei zentrale Kriterien berücksichtigen:

  • Die aktuellen Corona-Zahlen, also die so genannte Inzidenz
  • Die Auslastung der Krankenhäuser
  • Die Auslastung der Intensivstationen durch Corona-Patienten

Die Ampel selbst wird nur noch die vier Stufen grün, gelb, orange und rot haben. Zudem sieht das Ampelsystem keine Schließungen mehr vor. Alles soll offen bleiben. Das Ampelsystem beschreibt nur noch, welche Schutzmaßnahmen ab welcher Stufe gelten: Dies bezieht sich auf Abstandsregeln, Tests, Maskenpflichten und ab einer hohen Corona-Gefahr auch auf Beschränkungen bei den Veranstaltungen und den Kontakten. Diese Regeln wurden auch nochmals vereinfacht.

welche Stufe wo gilt

Die aktuellen Lockerungen im Überblick

Außenbereich

Im Außenbereich gibt es keine Maskenpflicht mehr, sondern nur noch die dringende Empfehlung an alle Bürgerinnen und Bürger zum Tragen einer Maske, wenn die Abstände nicht eingehalten werden können.

Innenbereich

  • Im Innenbereich ist die Ansteckungsgefahr größer, deshalb soll es innen bei den bestehenden Maskenpflichten bleiben. Das gilt zum Beispiel beim Einkaufen, in Bus und Bahn, beim Museumsbesuch und bei Veranstaltungen im Innenbereich.
  • Innen werden aber die Testpflichten ausgesetzt. Eine Testpflicht gibt es künftig nur noch bei der
    - Anreise zum Urlaub
    - beim Besuch von Clubs und Diskotheken, die dafür auch wieder für Tanzveranstaltungen öffnen können
    - bei größeren Veranstaltungen
  • Ansonsten wird die Testpflicht ausgesetzt. Bürgerinnen und Bürger können also künftig ohne Test
    - zum Friseur oder zur Kosmetik gehebn
    - im Fitnesstudio trainieren
    - in den Innenbereichen von Hotels und Gaststätten essen und trinken
    - zu Innenveranstaltungen gehen

Veranstaltungen mit Publikumsverkehr

  • Größere Veranstaltungen mit bis zu 15.000 Personen werden wieder zugelassen. Auf dieser Grundlage können Volksfeste organisiert werden.

Allgemeinverfügung für den Landkreis Vorpommern-Rügen:

  • Eine Antragstellung muss für Veranstaltungen mit höchstens 1.250 Personen im Innenbereich und 2.500 Personen im Außenbereich nicht mehr gesondert eingeholt werden. Die Test- und Maskenpflicht (innen) entfällt hier ebenfalls.

Kontaktbeschränkungen

  • Den Bürgerinnen und Bürgern wird empfohlen, die Zahl der Menschen, mit denen sie Kontakt haben, möglichst gering zu halten und den Personenkreis möglichst konstant zu belassen sowie im Falle zulässiger Zusammenkünfte möglichst einen Schnell- oder Selbsttest vorzunehmen. 
  • Private Gruppen feiernder Menschen sind im öffentlichen Raum weiterhin nicht zulässig.
  • Familienfeiern in der Gastronomie mit bis zu 60 Personen möglich, private Feiern mit bis zu 30 Personen. Vollständig Geimpfte und Genesene werden nicht mitgerechnet. 
    • ab dem 5. Juli: Familienfeiern in der Gastronomie können wieder mit bis zu 100 Personen stattfinden. Privat geht das mit bis zu 50 Personen. 

Öffnungen im Tourismus

  • Der Tagestourismus nach MV ist wieder erlaubt
  • Beherbergung für Gäste aus und außerhalb von MV wieder möglich
  • Öffnung von Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätzen, Land- und Waldschulheimen, Angeboten zur Kinder- und Jugenderholung und vergleichbare Beherbergungen.
    Dies gilt mit negativem Test bei Anreise.
  • Öffnung tourismusnaher Dienstleistungen: Beispielsweise Strandkorbverleih, Bootsvermietung und Fahrgastschifffahrt.
  • Öffnung von Freizeit- und Kletterparks (Außenbereiche), Zoos, Tierparks und Botanischen Gärten (Innenbereiche)

Öffnungen im Kulturbereich

  • Öffnung von Museen, Gedenkstätten, Ausstellungen 
  • Öffnung von Bibliotheken und Archiven
  • Musik- und Jugendkunstschulen
  • Öffnung soziokultureller Zentren, Literaturhäuser und weiterer Kulturzentren
  • Tanzgruppen
  • Theater, Opern, Konzerthäuser, Livespielstätten und andere Kulturveranstaltungen
  • Betrieb und Besuch von Zirkussen
  • Betrieb und Besuch von Indoor-Freizeitaktivitäten & Indoor-Spielplätzen

Sportbetrieb und Wettkämpfe wieder möglich

  • Sport im Freien: vereinsbasierter Trainingsbetrieb, alle Sportarten, alle Altersgruppen, Gruppen bis 25 Personen
  • Sport im Innenbereich: vereinsbasierter Trainingsbetrieb, alle Sportarten, alle Altersgruppen, Gruppen bis 15 Personen (pro Halle/abtrennbarem Hallenteil) – Erwachsene (ohne Schülerinnen und Schüler) mit Test
  • Öffnung Freibäder und Schwimmbäder im Freien für Schulsport, Schwimmkurse, Vereinssport sowie für den allgemeinen Betrieb mit behördlich genehmigtem Schutz- und Hygienekonzept – Erwachsene (ohne Schülerinnen und Schüler) mit Test;
  • Öffnung Hallenbäder für Schulsport, Schwimmkurse, Vereinssport – mit behördlich genehmigtem Schutz- und Hygienekonzept, Erwachsene (ohne Schülerinnen und Schüler) mit Test.
  • Öffnung von Fitness- und Sportstudios und ähnlichen Einrichtungen (z.B. Yoga-Studios, Tanzschulen) - mit Test und Termin, Personenbegrenzung: eine Person pro zehn Quadratmeter Fläche, Abstand zwei Meter
  • Trainings-, Spiel- und Wettkampfbetrieb im Freizeit-, Breiten- und Leistungssport (Sportbetrieb) in allen Sportarten, auch mit Zuschauenden (§ 2 Abs. 21a Corona-LVO vom 1.6.2021); die einzuhaltenden Personengrenzen, finden Sie unter dem Punkt "Veranstaltungen mit Publikumsverkehr"

Bei Kindern und Jugendlichen genügen in den meisten Fällen die Tests, die zweimal pro Woche in der Schule durchgeführt werden.

Lockerungen für Geimpfte

  • Personen in Mecklenburg-Vorpommern mit vollständigem Impfschutz können auf einen Schnelltest oder Selbsttest, der in bestimmten Bereichen erforderlich ist verzichten.
  • Als vollständig geimpft gelten Sie 14 Tage nach der letzten notwendigen Impfung, bei den meisten zugelassenen Impfstoffen (BioNTech, Moderna, Astra Zeneca) also 14 Tage nach Ihrer Zweitimpfung. Bei Personen, die sich sechs Monate nach einer Corona-Infektionen impfen lassen, reicht eine Impfung aus. Bitte führen Sie entsprechende Bescheinigungen bei sich!
  • Bitte beachten Sie, dass die Corona-Regeln (Abstands- und Hygieneregeln, Maskenpflicht) weiterhin beachtet werden müssen.

Corona-Schnell- und Selbsttests

Informationen des Landes MV zu Testmöglichkeiten sowie zum Umgang mit Schnelltests und Selbsttests (z.B. bei Inanspruchnahme einer körpernahen Dienstleistung)

Information des Gesundheitsamtes zum Verhalten nach einem positiven Schnell- oder Selbsttest

Abstandsregeln und Mund-Nase-Schutz

Bürgerinnen und Bürgern wird empfohlen, die Zahl der Menschen, mit denen sie Kontakt haben, möglichst gering zu halten und den Personenkreis möglichst konstant zu belassen. Im Übrigen ist in der Öffentlichkeit, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen einzuhalten. 

Das Tragen von FFP 2-Maskenpflicht ist seit dem 24. April 2021 in öffentlichen Verkehrsmitteln (Busse, Straßenbahn, Zug, Taxi, Fähre) und beim Friseur verpflichtend.

Das Tragen von medizinischen Masken (OP- oder FFP2-Masken) ist verpflichtend im Einzelhandel, bei Zusammenkünften von Glaubensgemeinschaften sowie in Dienstleistungs- und Handwerksbetrieben mit Publikumsverkehr.

Darüber hinaus besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske):

  • in allen anderen Bereichen, die öffentlich zugänglich sind oder von Kunden und Besuchern betreten werden können, dazu zählen insbesondere Beherbergungsstätten, Arzt- und anderen medizinischen Praxen und weitere öffentliche Bereiche. Dies gilt auch bereits vor den Geschäften, Betrieben, Einrichtungen, Beherbergungsstätten und Praxen sowie auf Parkplätzen. Die Maskenpflicht gilt auch an Bushalte­stellen und in anderen Wartebereichen im Freien, sofern der Abstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann.
  • im Rahmen der Beförderung in einem privaten Fahrzeug für Mitfahrer, sofern sie nicht dem Hausstand des Fahrzeugführers angehören.

Es wird dringend dazu geraten, generell in Situationen, in denen ein enger oder längerer Kontakt zu anderen Personen besteht  (besonders in geschlossenen Räumen) eine medizinische Maske zu tragen.

Davon ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt und Menschen, die wegen einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder wegen einer Behinderung keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können und dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen können.

Gemeinsam gegen Corona

Luca-App zur digitalen Kontaktdatenerfassung (für Nutzer und Locations)

Alle Voraussetzungen, um die Luca-App auch im Landkreis Vorpommern-Rügen zum Einsatz zu bringen, wurden geschaffen. Die Schnittstelle wurde eingerichtet und Testläufe sind erfolgt. Seit 15. März 2021 kann die Kontaktverfolgung per verschlüsselter Datenübertragung an das Gesundheitsamt via Luca-App erfolgen.

Informationen für Nutzerinnen und Nutzer zur Onlineregistrierung mit der Luca-App auf www.luca-app.de

Informationen für Locations zur digitalen Kontaktdatenerfassung – Anmeldung auf app.luca-app.de oder im Luca-Tutorial-Video auf YouTube

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App informiert Sie, wenn Sie Kontakt mit nachweislich Corona-positiv getesteten Personen hatten. Die App macht das Smartphone also zum Warnsystem und hilft, Infektionsketten schnell zu durchbrechen. Sie schützt Sie und Ihre Mitmenschen und auch Ihre Privatsphäre.

Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig und verbraucht keine mobilen Daten. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.

Informationsflyer

Ein Informations­flyer der Landes­regierung erläutert, wie Mecklen­burg-Vor­pom­mern beim Kampf gegen die Corona-Pan­de­mie weiter auf einem guten Weg bleibt. Welche Schutz­maß­nah­men gibt es? Wie werden Schulen, Kitas, Betriebe und Unter­nehmen, Kinos und Theater wieder ange­kurbelt?

zum Informationsflyer