Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus

Die häufigsten Fragen zum Thema Coronavirus und dessen Auswirkungen auf das Stadtgeschehen in Stralsund fassen wir hier für Sie zusammen und beantworten sie. Die Liste wird ständig erweitert und aktualisiert.

Auch der Landkreis Vorpomern-Rügen als verantwortliche Gesundheitsbehörde hat viele Fragen und Antworten (FAQ) zum Thema Coronavirus auf seiner Internetseite www.lk-vr.de aufbereitet.

Beachten Sie auch den Frage-Antwort-Katalog der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Soziales

Wie kann ich ehrenamtlich anderen Menschen helfen?

Neben direkter Nachbarschaftshilfe kann man sich bei allen anerkannten Trägern ehrenamtlicher Arbeit melden und dort seine Unterstützung anbieten. Eine Auflistung der Anbieter finden Sie auf unserer Informationsseite zum Coronavirus unter der Rubrik "Hilfsangebote".

Ist sichergestellt, dass wohnungslose Menschen in der Coronakrise versorgt werden?

Ja, die Herberge für obdachlose Menschen in der Hansestadt Stralsund ist weiterhin in Betrieb. Allerdings ist die Unterkunft derzeit für den öffentlichen Publikumsverkehr gesperrt. Personell ist die Unterkunft gut aufgestellt, um die untergebrachten Menschen auch in dieser Zeit zu unterstützen. Auch wohnungslose Menschen, die sich dort melden, werden mit Kleidung, einer kleinen Mahlzeit und einer warmen Dusche versorgt. Dabei werden die Bewohner der Obdachlosenunterkunft durch die Mitarbeiter fortlaufend zu den Infektionsrisiken aufgeklärt.

Was ist bei einem geplanten Umzug zu beachten?

Das Innenministerium M-V hat festgelegt, dass nur unaufschiebbare Umzüge zugelassen sind. Das ist dann der Fall, wenn die alte Wohnung gekündigt ist und man zu diesem Zeitpunkt wirklich umziehen muss. Für private Umzüge gilt das aktuelle Kontaktverbot, d. h. helfen dürfen nur Personen aus der eigenen Häuslichkeit (Familienmitglieder oder WG-Mitglieder), andere Freunde und Bekannte nicht. Empfohlen werden professionelle Umzugsunternehmen, die sich an die Hygienestandards halten müssen. Ebenfalls erlaubt sind auch weiterhin - trotz allgemeiner Reisebeschränkungen - Umzüge aus anderen Bundesländern nach M-V. Als Nachweis für die Unaufschiebbarkeit sollte die Kündigung der alten und der Mietvertrag für die neue Wohnung mitgeführt werden.

Stadt- & Kreisverwaltung

Werden weiterhin Eheschließungen durchgeführt?

Seit dem 18.05.2020 werden die Eheschließungen wieder an allen Trauorten der Hansestadt Stralsund durchgeführt.
Aufgrund der aktuell geltenden Verordnung der Landesregierung MV zum Übergang nach den Corona-Schutzmaßnahmen ist die Platzkapazität an den verschiedenen Trauorten unter Beachtung der gestiegenen Hygieneanforderungen und Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern eingeschränkt.

Hiernach können zur Trauung neben dem Brautpaar und der Standesbeamtin

  • im Trauraum 8 weitere Gäste
  • in der Kleinen Ratsstube 6 weitere Gäste,
  • in der Kapelle St. Annen und Brigitten 23 weitere Gäste
  • sowie an Bord der Gorch Fock1 im Kapitänssalon 8 weitere Gäste und auf dem Oberdeck 23 weitere Gäste anwesend sein.

Diese Einschränkung gilt vorerst bis zum 10.06.2020.
Bei Fragen wenden Sie sich gern telefonisch oder per E-Mail an Telefon: 03831 252 258 oder E-Mail: standesamt@stralsund.de

Kann man sich auch telefonisch ummelden, wenn man umzieht?

Nein, derzeit ist nur eine schriftliche An- und Ummeldung möglich. Die Korrektur des Personalausweises erfolgt dann zu einem späteren Zeitpunkt. Weitere Informationen telefonisch unter 038 31 – 253 780.

Kann ich einen Ausweis / eine Meldebestätigung / ein Führungszeugnis beantragen?

Im Ordnungsamt kann in dringenden Fällen und nur nach telefonischer Anmeldung ein Termin zu den regulären Sprechzeiten vereinbart werden. Dazu wurden drei zentrale Rufnummern geschaltet: Kfz-Zulassungsstelle 038 31 - 253 781, Meldewesen 038 31 - 253 780, alle übrigen Dienstleistungen 038 31 - 253 722.

Der Ausweis ist abgelaufen / läuft in den nächsten Tagen ab. Was mache ich?

Die Verlängerung kann ggf. auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. In dringenden Fällen wenden Sie sich unter 038 31 – 253 780 telefonisch an die Mitarbeiter des Meldewesens.

Kann ich meinen Führerschein umtauschen?

Da die alten Führerscheine noch weiterhin gültig sind, fällt der Umtausch derzeit nicht in den Bereich dringender Aufgaben und sollte darum zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Im Zweifel wenden Sie sich an die Mitarbeiter der Fahrerlaubnisbehörde unter 038 31 – 253 740/1.

Kann ich ein Auto zulassen / ummelden / abmelden?

Ja, aber nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 038 31 – 253 781.

Stadtbibliothek

Wie kann man seine Bücher in die Bibliothek zurückbringen?

Die Stadtbibliothek Stralsund hat seit dem 23. April mit Einschränkungen wieder geöffnet (z. B. dürfen sich gleichzeitig nur max. 20 Personen in der Bibliothek aufhalten). Geöffnet ist aktuell montags von 14 bis 18 Uhr und dienstags, donnerstags sowie freitags jeweils von 10 bis 18 Uhr. Außerdem sei an dieser Stelle auch auf die Nutzung der Onleihe Mecklenburg-Vorpommern verwiesen.

Reisen & Tourismus

Darf ich zur Zeit private Ferienzimmer vermieten?

Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze können ab dem 18. Mai für Gäste aus MV wieder öffnen. Ab 25. Mai können auch Besucher aus anderen Bundesländern Urlaub in MV machen (bei einer Kapazitätsgrenze von 60 Prozent). Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Tourismus und Reisen. Tagesausflüge aus anderen Bundesländern nach Mecklenburg-Vorpommern sind nicht erlaubt.

Darf ich als Angler aus M-V in Stralsund oder auf Rügen angeln?

Ja, wenn Sie a) in Besitz der dafür nötigen Erlaubnisse und b) maximal zu zweit sind.

Arbeit & Wirtschaft

Wer kontrolliert die Einhaltung der hygienischen Vorschriften in den Geschäften und in der Gastronomie?

Für die Kontrollen sind sowohl das Gesundheitsamt des Landkreises als auch das Ordnungsamt der Hansestadt Stralsund zuständig.

Hinweise und Fragen dazu senden Sie bitte an gewerbe@stralsund.de.

Politik

Finden die Sitzungen der Fraktionen, der Ausschüsse und der Bürgerschaft statt?

Aufgrund der aktuellen Situation finden Ausschuss- und Bürgerschaftssitzungen nach Bedarf statt.

Die Vorgaben der aktuellen SARS-CoV-2-Bekämpfungsverordnung schränken die Teilnahme der Öffentlichkeit an der Sitzung ein. Um dem Informations- und Kontrollrecht der Öffentlichkeit nach Kommunalverfassung M-V zu entsprechen, besteht neben der Teilnahme von Pressevertretern die Möglichkeit der Teilhabe am öffentlichen Teil der Sondersitzung unter folgenden Bedingungen:

  • aus dem Bereich der Öffentlichkeit werden maximal 10 Personen zugelassen
  • das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung wird erbeten

Veranstaltungen

Sind Veranstaltungen derzeit möglich? Und wenn ja, unter welchen Bedingungen?

Gemäß der Verordnung des Landes zum Schutz gegen das Coronavirus § 8 Absatz 1 Satz 1 sind alle öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen, Ansammlungen und Versammlungen untersagt.

Dieses Verbot gilt jedoch unter bestimmten Bedingungen nicht für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen, an denen maximal 75 Personen sowie für Veranstaltungen unter freiem Himmel, an denen maximal 150 Personen teilnehmen (§ 8 Abs. 5a).

Vor der Durchführung der Veranstaltung ist grundsätzlich die Genehmigung der zuständigen Behörde einzuholen.
Hierzu hat nunmehr die Gesundheitsbehörde des Landkreises V-R mit Allgemeinverfügung vom 20.05.2020 festgelegt, unter welchen Auflagen eine Veranstaltung nach § 8 Abs. 5a durchgeführt werden darf. Diese Auflagen lauten wie folgt:

1) Der oder die Verantwortliche hat sicherzustellen, dass
a) die Einhaltung des erforderlichen Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen den Personen durchgängig gesichert ist,
b) für jeden Teilnehmenden ein Sitzplatz vorhanden ist,
c) die gestiegenen hygienischen Anforderungen beachtet werden,
d) allen teilnehmenden Personen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) allen teilnehmenden Personen dringend empfohlen wird,
e) keine Speisen und Getränke angeboten werden,

2) Die Veranstaltung darf nicht in einer Gaststätte im Sinne des § 1 Abs. 1 Nr. 2 Gaststättengesetzes (Speisewirtschaft) oder auf einem Fahrgastschiff stattfinden.

3) Der Veranstalter oder die Veranstalterin hat Anwesenheitslisten nach den Vorgaben des § 8 Abs. 3 Corona-Übergangs-LVO M-V zu führen. Diese müssen mindestens Angaben von Vor- und Familiennamen, vollständige Anschrift und Telefonnummer enthalten und sind vom Veranstalter oder der Veranstalterin für die Dauer von vier Wochen nach Ende der Veranstaltung aufzubewahren und auf Verlangen der Gesundheitsbehörde vollständig herauszugeben.

Sport & Freizeit

Darf an der frischen Luft trainiert werden?

Ja, da damit auch die Abwehrkräfte gestärkt werden. Auch die öffentlichen und privaten Sportplätze und Sportaußenanlagen sind wieder geöffnet. Dies gilt für alle kontaktlosen Sportangebote "an der frischen Luft“ auf öffentlichen oder privaten Anlagen. Dabei müssen der Mindestabstand von 1,50 m sowie die Hygienemaßnahmen konsequent eingehalten werden.

Wie verhält man sich am Stadtstrand (Strandbad)?

Auch dieser Tage kann das Strandbad Stralsund besucht werden – buddeln, Sandburgen bauen inklusive. Das Kontaktverbot mit einem Abstand von 2 Metern zu anderen Personen ist dabei einzuhalten. Auch ein Picknick wird grundsätzlich nicht als problematisch angesehen, sofern auch hier die Kontaktbeschränkungen beachtet sind und es sich nur um Angehörige des eigenen Hausstandes handelt.
Beachten Sie aber, je mehr Menschen auf eine öffentliche Fläche strömen, desto schwieriger wird es, dem Kontaktverbot gerecht zu werden. Halten Sie immer Abstand zu anderen Personen und gefährden Sie nicht unnötig Ihre Liebsten. Gegebenenfalls verlassen Sie Orte, die zu voll sind oder werden.

Kultur

Was muss ich machen, wenn mein kulturelles Projekt / meine kulturelle Veranstaltung, für das / die ich eine Förderung bei der Stadt beantragt habe, aktuell nicht stattfinden kann?

Anträge, die für das Jahr 2020 zur Förderung kultureller Projekte, kultureller Veranstaltungen oder städtepartnerschaftlicher/internationaler Projekte an die Hansestadt Stralsund/Amt für Kultur, Welterbe und Medien gerichtet wurden, gelten weiterhin als gestellt und behalten ihre Gültigkeit. Der/Die Antragsteller/in ist jedoch gemäß der Förderhinweise verpflichtet, inhaltliche Änderungen (dazu zählen u.a. Terminverschiebungen oder -absagen) oder Änderungen in der Kalkulation unmittelbar und schriftlich dem Fachamt der Hansestadt Stralsund mitzuteilen.
Zusatz: Eine Bewilligung und Ausreichung von Zuwendungen erfolgt erst nach Genehmigung des städtischen Haushaltes 2020 durch die Rechtsaufsichtsbehörde des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
Für Auskünfte und Fragen steht das Amt für Kultur, Welterbe und Medien/Abteilung Kultur und Öffentlichkeitsarbeit unter Telefon 03831 252 715 oder E-Mail: kultur@stralsund.de zu Verfügung.

Dürfen Straßenmusiker jetzt in der Öffentlichkeit spielen?

Der Auftritt von einzelnen Straßenmusikern ist weiterhin grundsätzlich zulässig, solange damit keine Ansammlungen mehrerer Personen verbunden sind.