Autorenlesung

Lesungen und Vortraege

„Das Weiszheithaus“ ist ein Künstler-und Berlin-Roman, dessen Handlung vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart reicht. 
Der Erzähler Sven Gabbert erfährt 2011, dass der berühmte DDR-Schriftsteller Kurt Weiszheit sein Opa ist und ihm ein Haus im Berliner Prenzlberg vererbt hat, Baujahr 1900 mit dreißig Wohnungen: Das Weiszheithaus. Das Dachgeschoss beherbergt ein skurriles Archiv, in dem jemand jahrzehntelang nicht nur die Werke, Tagebücher, Manuskripte und Briefe des Dichters gesammelt hat, sondern auch Fotos, amtliche Schreiben und Dokumente der unterschiedlichsten Hausbewohner. 
Selbst ungeliebt in der Familie eines Stasi-Generals in Pankow/Berlin aufgewachsen, setzt Sven aus diesen Quellen eine spannende Geschichte zusammen, füllt weiße Flecken mit eigenen und eigensinnigen Interpretationen, und entwirft so für sich eine andere, kosmopolitischere, buntere Familiengeschichte. Zugleich ringt er nach seinem schweren Unfall, der ihn an den Rollstuhl fesselt, um einen neuen Lebenssinn, und schließlich ist da auch noch Laura, die Anwältin, in die er sich verliebt.

Auszüge und Apokryphes auf www.weiszheit.de

Herr Holger Siemann lebt in Berlin und wird am 24.1. in der Stadtbibliothek zu Gast sein.


Veranstaltungsinfos
Termin24.01.2018
Uhrzeit / Öffnungszeit19:00 Uhr
OrtStadtbibliothek Stralsund
Badenstraße 13
18439 Stralsund
Eintrittspreis5 €, ermäßigt 3 €
Kartenvorkauf
VeranstalterStadtbibliothek Stralsund
Badenstraße 13
18439 Stralsund
03831 253 678
stadtbibliothek@stralsund.de
www.stralsund.de/stadtbibliothek
zurück zur Übersicht