Geschichte der deutschen U-Boote

Kunst und Ausstellungen

Zum 25. Gründungsjubiläum präsentiert das Marinemuseum auf dem Dänholm seinen Besuchern erneut eine Sonderausstellung. Thema ist die "Geschichte der deutschen U-Boote". Sie spielten schon im 1. Weltkrieg eine entscheidende Rolle. Aber besonders der 2. Weltkrieg blieb mit Unternehmungen wie der "Operation Paukenschlag" oder der "Schlacht im Atlantik" im Gedächtnis der Öffentlichkeit. U-Boote sind nicht nur beeindruckend und furchteinflößend sondern durch ihre Lautlosigkeit auch gefährlich.  

Namhafte U-Bootfahrer und Kommandanten wie Günther Prien, Reinhard Hardegen, Otto Kretschmer oder Erich Topp wurden in der "II. Schiffstammdivision Ostsee" auf dem Dänholm bei Stralsund ausgebildet.                                    

Neben eigenen Exponaten werden verschiedenen Leihgaben zu sehen sein und es wird die Geschichte deutscher U-Boote von den Anfängen des "Brandtauchers" bis zu den U-Booten der Deutschen Marine erzählt.

 

Veranstaltungsinfos
Termin02.05.2017 bis 31.10.2017
Uhrzeit / Öffnungszeit10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtMarinemuseum Dänholm
Zur Sternschanze 7
18439 Stralsund
Eintrittspreis
Kartenvorkauf
VeranstalterSTRALSUND MUSEUM
Mönchstraße 25-28
18439 Stralsund
03831 253 617
museum@stralsund.de
www.stralsund-museum.de
zurück zur Übersicht