Meldung vom 21.04.2009

Welttanztag in Stralsund

Am 29. April „tanzt es“ im Hafen, auf dem Alten Markt und an vielen anderen Orten.

Tanzen im Stralsunder Hafen vor dem Schulschiff Gorch Fock, tanzen in der Turnhalle der Marie-Curie-Schule. Es tanzen kleine Kinder, Erwachsene, Jugendliche, Schüler. „Wir verlegen zum Welttanztag die Theaterbühne in die Öffentlichkeit,“ sagt Stefan Hahn, Künstlerischer Leiter des Vereins Perform[d]ance. Am Mittwoch, 29. April, werden rund zehn öffentliche Räume in Stralsund zum Ort für Tanz und Bewegung. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernimmt Manuela Schwesig, Ministerin für Soziales und Gesundheit von Mecklenburg-Vorpommern.

»Tanzen, das kann jeder, oder er kann es lernen«, das ist die Botschaft der UNESCO und der Veranstalter. Hauptverantwortlich für die Organisation der Tanzaktionen in Stralsund ist Perform[d]ance e.V. „Die Aufführungen in der Stadt sind ein kleines Geschenk für alle Stralsunder,“ so Stefan Hahn. Insgesamt zwölf unterschiedliche Tanzgruppen treten vormittags an verschiedenen Orten und ab 16 Uhr auf einer 120-Quadratmeter-großen Bühne auf dem Alten Markt auf. Zudem zeigen zwei Gruppen des Ballett und Tanz Studios Dänholm und eine Tanzgruppe der Musikschule Stralsund ihre Choreographien.

Zum zweiten Mal nimmt Perform[d]ance den Aufruf der UNESCO zum Anlass, den Tanz im öffentlichen Raum in Stralsund stattfinden zu lassen. Die Performance einer Schülergruppe der Jona Schule an der Verkehrsinsel am Frankendamm hatte am 29. April 2008 für Furore gesorgt. Auch 2009 stehen öffentliche Orte im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Quelle: Perform(d)ance