Meldung vom 03.06.2017

Startschuss zum Wettbewerb Familienfreundliches Unternehmen

Familienfreundlichkeit ist der Erfolgsfaktor der Zukunft.

Eine an Familien orientierte Personalpolitik ist Grundvoraussetzung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Von diesem Wettbewerbsvorteil profitieren Beschäftigte und Unternehmen. Die Vereinbarkeit ist angesichts des stetig steigenden Fachkräftemangels heute eines der wichtigsten Themen und sollte Bestandteil einer modernen Unternehmensphilosophie sein.

Nach Ansicht von Stefanie Patzelt, Sprecherin des Lokalen Bündnisses für Familie der Hansestadt Stralsund und Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Stralsund, tragen familiengerechte Arbeitsbedingungen entscheidend dazu bei „qualifizierte Frauen und Männer langfristig an den Betrieb zu binden, was angesichts der demografischen Entwicklung und des drohenden Fachkräftemangels von großer Bedeutung ist.“

Familienfreundlichkeit ist der Erfolgsfaktor der Zukunft.
Gut ausgebildete Fachkräfte suchen sich ihren Job längst nicht mehr allein nach dem Gehalt aus, sondern legen zunehmend Wert auf die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Privatleben. Aus diesem Grund entwickeln immer mehr Firmen familienunterstützende Angebote. Gezielte betriebliche Rahmenbedingungen kombiniert mit Unterstützungsangeboten von außen verbessern die Balance zwischen Arbeits- und Familienleben. Nur so kann es Unternehmen in Zukunft gelingen, ihre Fachkräfte zu halten bzw. neue zu gewinnen.

„Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bringt allen etwas. Eine Investition, die sich lohnt: Denn private Sorgen lassen sich nicht an der Bürotür abgeben. Wenn Beschäftigte keine Lösungen für ihre Fragen finden, arbeiten sie unkonzentrierter, fehlen häufiger und sind schneller überlastet. Die Arbeitsleistung sinkt, das Arbeitsklima leidet.", ist Stefanie Patzelt überzeugt. „Das Entgegenkommen des Unternehmens, wird von den Beschäftigten durch erhöhte Bindung an das Unternehmen honoriert. Hohe Motivation, niedrige Fluktuation, weniger Krankenstände und eine frühere Rückkehr aus der Elternzeit“ sind Ergebnisse, die sich messen und bewerten lassen.

Viele familienorientierte Maßnahmen werden nur selten öffentlich wahrgenommen. Um zu zeigen, welche familienfreundlichen Angebote Stralsunder Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Institutionen bereits umsetzen, führt das Lokale Bündnis seit 2010 jährlich den Wettbewerb „Familienfreundliches Unternehmen der Hansestadt Stralsund“ unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Dr.-Ing. Alexander Badrow durch.

Eine mehrköpfige unabhängige Jury, bestehend aus Mitgliedern des Lokalen Bündnisses für Familie der Hansestadt Stralsund, begutachtet die Bewerbungsunterlagen, führt die Gespräche und besucht die Unternehmen. Bislang wurden 24 Stralsunder Unternehmen mit dieser Auszeichnung geehrt.

Bieten Sie als Unternehmen, öffentliche Einrichtung oder Institution Ihren Mitarbeitenden familien-freundliche Arbeitsbedingungen? Dann präsentieren auch Sie öffentlich ihre familienbewussten Arbeitswelten und bewerben Sie sich um den Preis „Familienfreundliches Unternehmen der Hansestadt Stralsund 2017“. Einsendeschluss ist der 30. September 2017.

Sie sind in einem Unternehmen beschäftigt und finden Ihre Arbeitsbedingungen familien-freundlich? Dann nominieren Sie Ihre Arbeitgeberin oder Ihren Arbeitgeber für diesen Preis.

Ausführliche Informationen zum Wettbewerb finden Sie in den Ausschreibungsunterlagen auf www.familienbuendnis-stralsund.de