Meldung vom 08.07.2017

Aktionswoche „Barrierefrei“ in der Hansestadt Stralsund

Wer macht mit?

Um auf die Situation von behinderten Menschen in der Hansestadt Stralsund aufmerksam zu machen, veranstaltet das Aktionsbündnis „Barrierefrei“ vom 4. bis 7. September in Stralsund eine Aktionswoche zum Thema Barrierefreiheit mit verschiedenen Aktionen und Angeboten für interessierte Bürger.

Ziel ist es dabei, sich für ein Leben ohne Barrieren stark zu machen, Menschen dafür zu interessieren und zu sensibilisieren sowie Anregungen und weitere Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen im Stadtgebiet Stralsund zu erreichen.

Dafür hat das Aktionsbündnis „Barrierefrei“ ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Das Bündnis besteht hierfür aus der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS), dem reha team ostseeküste, dem Behindertenverband Stralsund, dem Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e. V. sowie der Hansestadt Stralsund und dem Landkreis Vorpommern-Rügen.

Was ist geplant?
Bei einer Sternfahrt von Menschen mit und ohne Behinderung werden am Montag, den 4. September z. B. die Bedingungen im Nahverkehr und beim Besuch von Einrichtungen „unter die Lupe“ genommen.
Am 5. September erleben Stralsunder Schüler Handicap-Sportarten und weitere Aktionen.
Für den 6. September ist geplant, dass zertifizierte Stadtführer behinderten Menschen die Hansestadt Stralsund näher bringen.
Dass „Musik verbindet“, soll am selben Tag nachmittags u.a. bei Trommelworkshop und Rollstuhl-Zumba im Bürgergarten gezeigt werden.
Höhepunkt soll der Abschlusstag am 7. September werden, bei dem viele Akteure und Aussteller auf dem Alten Markt das Thema „Barrierefreiheit“ in den Blick der Öffentlichkeit rücken möchten.
Gleichzeitig findet im Rathaus eine Veranstaltung statt, bei der die Ergebnisse der Sternfahrt ausgewertet werden und Prof. Dr. med. Harald Freyberger Entwicklungen in der Erwachsenenpsychiatrie vorstellt.

Gerne werden weitere Anmeldungen für die Teilnahme am 7. September als Aussteller angenommen, um einen breitgefächerten Eindruck von der Vielfalt der Angebote für Menschen mit Handicap in unserer Region zu vermitteln.
Ihre Anmeldung erfolgt an die KISS in der Mönchstraße 17, Telefon: 03831 252 660 oder per E-Mail: kiss@stralsund.de.