Verwaltungsfachangestellte/r, Fachrichtung Kommunalverwaltung

Sie sind aufgeschlossen, haben ein offenes, kommunikatives Wesen und gehen gern mit Menschen um? Dabei verfügen Sie über eine rasche Auffassungsgabe, Zuverlässigkeit und Sorgfalt? Sie gehen engagiert und selbstständig an Ihre Aufgaben heran und haben Freude daran, in einem Team zu arbeiten?
Dann ist eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestelle/r in der Verwaltung der Hansestadt Stralsund genau das Richtige für Sie!

Einstellungsvoraussetzungen

• Abschluss der mittleren Reife oder allgemeine Hochschulreife
• erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren Hinweise zum Auswahlverfahren (PDF, 300 KB)
• einwandfreies Führungszeugnis
• gesundheitliche Eignung

Was Sie mitbringen sollten

• gute Allgemeinbildung
• Verantwortungsbewusstsein
• ausgeprägte Lernbereitschaft
• sicheres und korrektes Auftreten
• Kommunikations- und Teamfähigkeit
• guter schriftlicher und mündlicher Ausdruck
• Grundkenntnisse im Umgang mit Word und Excel

Ablauf der Ausbildung

Ausbildungsbeginn: 1. September des Ausbildungsjahres
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Die Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten ist dual aufgebaut, d.h. sie ist durch einen regelmäßigen Wechsel von Theorie und Praxis gekennzeichnet.

Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blockunterricht an der Kaufmännischen Berufsschule der Universitäts- und Hansestadt Greifswald.

Die berufspraktische Ausbildung erfolgt in den verschiedenen Ämtern der Stadtverwaltung der Hansestadt Stralsund sowie ggf. in überbetrieblichen Praktikumsphasen in der Landkreisverwaltung.

Ergänzt und abgerundet werden die berufspraktischen und schulischen Ausbildungsabschnitte durch den praxisbezogenen Unterricht (dienstbegleitende Unterweisung) am Kommunalen Studieninstitut Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald.

Ausbildungsinhalte

Der theoretische Unterricht vermittelt unter anderem Kenntnisse in folgenden Gebieten:

• Personalwesen
• Verwaltungsrecht und -verfahren
• Kommunalrecht
• Privatrechtliches Handeln
• Wirtschaftslehre (Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Verwaltungsbetriebslehre)
• Rechnungswesen, Finanz- und Haushaltswesen
• Sozialpsychologie
• Soziale Sicherung
• Politik/Staatsrecht


Innerhalb der praktischen Ausbildung erhalten Sie Einblicke in die Haupt- und Ordnungsverwaltung sowie in die Sozial- und Finanzverwaltung. Sie lernen Einrichtungen und Zusammenhänge des wirtschaftlichen, sozialen und politischen Lebens kennen und erfahren, wie wichtig uns Kundenorientierung ist. Sie bearbeiten Anträge und Anfragen, wenden Rechtsvorschriften an, erstellen Bescheide und haben dabei häufigen Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt. Sie erhalten eine umfangreiche, gründliche und solide Ausbildung mit guten Entwicklungsmöglichkeiten.

Ausbildungsentgelt

Die Höhe der monatlichen Ausbildungsvergütung bemisst sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD).

Übernahmemöglichkeiten

Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung werden Sie für mindestens 6 Monate in ein Arbeitsverhältnis entsprechend Ihrer Qualifikation übernommen. Während dieser Zeit besteht die Möglichkeit, sich auf intern ausgeschriebene Stellen weiter zu bewerben.

Bei entsprechenden Ausbildungsleistungen bestehen gute Chancen für eine anschließende dauerhafte Beschäftigung.

Hinweis

Weitere Informationen zum Berufsbild gibt auch die Bundesagentur für Arbeit auf www.berufenet.arbeitsagentur.de.