Kfz-Außerbetriebsetzung und Online-Außerbetriebsetzung

Ein Fahrzeug kann max. 7 Jahre außer Betrieb gesetzt werden. Wird die Frist überschritten, erlischt die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug. Es wird ein Gutachten nach § 21 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) benötigt.

Online-Außerbetriebsetzung

Unter folgenden Voraussetzungen kann die Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges auch bei der Zulassungsbehörde elektronisch über ein vom Kraftfahrt-Bundesamt betriebenes informationstechnisches System beantragt werden:

  • die abgestempelten Kennzeichen (Sicherheitscodes der Stempelplaketten, die nach dem 01.01.2015 ausgestellt wurden),
  • die Zulassungsbescheinigung Teil I (mit Druckstücknummer),
  • elektronischer Identitätsnachweis (Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion)

zur Online-Außerbetriebsetzung und Online-Wiederzulassung des Fahrzeugzulassung-Portals

Gesetzliche Grundlagen

  • § 14 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)

Erforderliche Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (= Fahrzeugschein)
  • amtliche(s) Kennzeichen
  • ggf. eine Vollmacht

Gebühren/ Kosten

  • Außerbetriebsetzung – intern und extern: 6,90 EUR + 0,60 EUR Kraftfahrt-Bundesamt-Gebühr
  • Außerbetriebsetzung – online: 5,70 EUR + 0,60 EUR Kraftfahrt-Bundesamt-Gebühr
Ansprechpartner
Ordnungsamt
Abt. Verkehrsangelegenheiten
Kfz-Zulassung
Ines Wolf
Telefon
03831 253 738
Telefax
03831 252 53 738
Simone Häseler
Telefon
03831 253 746
Telefax
03831 252 53 746
Nicolle Pavlik
Telefon
03831 253 751
Telefax
03831 252 53 751
Astrid Koscianski
Telefon
03831 252 623
Telefax
03831 252 52 623
Tom Härtel
Telefon
03831 253 737
Jenny Nickel
Telefon
03831 253 766
Telefax
03831 252 53 766
Hausanschrift
Hansestadt Stralsund
Ordnungsamt | Verkehrsangelegenheiten
Schillstraße 5 – 7
18439 Stralsund
Telefon
03831 253 722
Telefax
03831 252 53 722
Unsere Sprechzeiten
Montag
8 – 12 Uhr
Dienstag
8 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr
Mittwoch
Termine nur nach vorheriger Vereinbarung
Donnerstag
8 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr
Freitag
8 – 12 Uhr